Wo STAUNEN und LERNEN sich begegnen: Das Atelier, Raum für Selbst-Bildung

Das Atelier ist der Ort in dem Kinder sich von den Materialien einnehmen und einladen lassen, wo sie selbst aktiv und kreativ werden. Es ist der Raum in dem sie sich ausprobieren und Versuche verwerfen, ihre Sinne einsetzen und ihren Ideen Ausdruck verleihen, ganz nach ihrer Art und Fähigkeiten.

Das Atelier ist nicht nur ein Ort sondern auch eine Herangehensweise des Pädagogen, der Möglichkeiten und Fehler zulässt, der Fragen stellt und gestellt bekommt. Es entsteht eine Interaktion zwischen dem Erwachsenen „Atelierista“ und dem Kind „Künstler und Forscher“ – ein gegenseitiges Befragen und sich Befruchten. 

Ein Atelier entsteht also auch und vor allem zunächst in den Köpfen – mit der Vorstellung, dass Kinder sich selbst bilden, wenn Erwachsene ihnen Anlässe zum Experimentieren bieten. Materialien und Werkzeuge, Neugierde und Phantasie, Zeit und besonders der entsprechend vorbereitete Raum geben Kindern Gelegenheiten zum Greifen und Begreifen.

Zahlreiche Bilder und Beispiele geben Ihnen einen „Ein-Blick“ in die Atelier-Arbeit. Entstanden sind die Fotos und die Berichte aus meinen Studienreisen in Reggio Emilia und meinen Praxiserfahrungen in einer Kindertagesstätte in Düsseldorf.

Reggio AtelierReggio Atelier
Reggio AtelierReggio Pädagogik
approccio pedagogico di reggio emilia approccio pedagogico di reggio emilia