Elternarbeit in KiTas und Schulen

Chancen und Methoden

Gelingende Kommunikation mit Müttern und Vätern

Die “Arbeit” mit Eltern im Gegensatz zur pädagogischen „Arbeit” mit Kindern wird in den verschiedenen Institutionen – Kindergarten, Schule, OGS etc. – oft als unvermeidliche Belastung gesehen und dementsprechend angegangen. Dabei sind Eltern und Pädagogen auf eine gute Kooperation angewiesen, weil das Kind und all seine Themen nicht nur im institutionellen Kontext existiert, sondern Teile eines Systems sind. 
Die „zwei Welten des Kindes“ – Familie und Einrichtung – in die tägliche Arbeit zu integrieren, um gemeinsam Ursachen für Probleme herauszufinden und Lösungen zu erarbeiten, kann nur erfolgreich gelingen, wenn Pädagogen die Eltern mit ins Boot holen. Dadurch bekommen Eltern einen Einblick, entwickeln Interessen, trauen sich Themen anzusprechen und die Kinder erfahren Kontinuität.

Inhalt:

Die Teilnehmenden lernen verschiedene Wege kennen, um Eltern zur Partizipation einzuladen. Sie erlernen effektive Planung und anregende Methoden, die die Arbeit erleichtern und die Angebote für die Eltern ansprechend machen. Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit den Möglichkeiten, die Chancen für eine gelingende Elternarbeit zu erhöhen und diskutieren, wie diese Herausforderung zur Motivation für Pädagogen und motivierend für Eltern werden kann. Außerdem lernen sie „Werkzeuge“ der Elternarbeit und eine Grundhaltung kennen, die zum Erfolg führen.

Sie erfahren grundlegendes Basiswissen zu Struktur, Methoden und Themen für eine gelungene Elternarbeit in pädagogischen Einrichtungen.