Reggio hautnah erleben! für Erwachsene

“Einer Frage nachgehen und sich mit ungewöhnlichen Materialien ausdrücken…”

In diesem Workshop gibt es keine Theorie sondern nur Praxis im Atelier!

Tauchen Sie in die Atmosphäre des Reggio-Ateliers ein. Setzen Sie sich mit einem Impuls in Form einer Frage auseinander und mit der Vielfalt der Möglichkeiten des Gestaltens und sich Ausdrücken. Greifen, wählen, suchen, fühlen Sie einfache Materialien, die Sie wieder zum fantasievollen Kind werden lassen.
Dabei erleben Sie Sinn und Unsinn der Dinge, Nachhaltigkeit und Wiederverwertung, Kreativität und schöpferisches Tun.
Dieser Abend ist der ästhetischen Bildung und der Sinnes-Wahrnehmung gewidmet. Über die “Frage” und das Material kommen Sie in ein Dialog mit sich und mit den anderen.

Aktiv mitmachen von Anfang an: Damit unser Potpourri an Materialien reichhaltig und vielfältig wird und bleibt, lade ich sie ein selbst ein “Material” mitzubringen. Es gibt nur zwei Bedingungen: Klein muss es sein und die Menge in eine Butterbrotdose passen!
Beispiele? Knöpfe, Perlen, Steinchen, Eicheln, Muscheln, Ketten, Schrauben, Muttern, Naturmaterial, Teile aus Geräte oder Sonsitges, Ver- und Ausschnitte.

Hier einige Momente, Ergebnisse und Gedanken:

Meine Einladung: “Lasst euch von Euren Händen inpsirieren und nutzt die vorhandenen Materialien, um das auszudrücken, was sie heute alles getan haben…”

Ein Vater: “Ich habe heute viel Zeit mit meinem Sohn verbracht, ihn getragen, geschaukelt…” Zunächst fiel es mir schwer, mich auf die Materialvielfalt einzulassen und dann hab ich beschlossen bei dem zu bleiben, was ich kenne, Pappe und Stifte. Später kam ich doch noch auf die Idee etwas von den ungewöhnlichen Dingen anzubringen, so ist dieser Gedankenwurm meines Sohnes entstanden…”

“Es liegen einige Elemente auf dieser Hand: ein Puzzelteil, weil dieser Tag ein kleiner Teil in meinem ganzen Leben ist, die Berge, für die Höhen und Tiefen des Tages, in der Mitte soetwas wie eine süße Ruheoase… und hier am Faden hängen die Gedanken. Er ist so beweglich wie eben Gedanken sind, die kommen und gehen…” erklärt eine Mutter, die gerade noch fertig wird, bevor die kleine Tochter nach Hause ruft.

Eine andere Mutter, die Künstlerin ist, experimentiert zunächst mit vielen Materialien und erst nach mehreren Versuchen mit verschiedenen Materialien entscheidet sie sich für eine bunte Ghirlande, die eine neue Gestaltung bekommt: “Ich habe so viele Ideen, dass es unmöglich ist sie alle auszudrücken. Die Materialien im Atelier inspirieren mich.”

Reggio PädagogikReggio Pädagogik
Reggio PädagogikReggio Pädagogik
Reggio Pädagogik Reggio Pädagogik